AnaMaria Heigl

lebt und arbeitet in Wien | lives and works in Vienna


www.anamariaheigl.at

Biografie

Geboren in Großarl/Salzburg. Nach dem Studium an der Universität der Angewandten Kunst in Wien gründete sie gemeinsam mit Christian Jauernik „anaplus“ eine Projektwerkstatt, mit Schwerpunkt auf Bildhauerei, Abformungen, Spezialkostümen, Puppen, Masken als auch Tierskulpturen. Das Oeuvre der Künstlerin AnaMaria Heigl ist nicht nur vielfältig und facettenreich in der Wahl des künstlerischen Ausdrucks sondern zeigt eine feinsinnige und unaufdringliche Auseinandersetzung mit der conditio humana. Inspiriert von einer unaufgeregten urbanen Alltäglichkeit, von Situationen oder Gedichten, zeichnet die Künstlerin unteranderem mit dem Medium der Fotografie im wahrsten Sinne des Wortes eine verborgene Welt, die sich dem Passanten nur durch die Reflexion seiner selbst erschließt. So merkwürdig distanziert und abstrakt diese seelischen Momentbilder erscheinen, sind sie uns doch gleichsam so vertraut.


Biography

Born in Großarl/Salzburg. She studied at the University of Applied Arts in Vienna and founded together with Christian Jauernik „anaplus“, a project studio, focusing on sculpting, molding, costume design, puppets, masks as well as animal sculptures. The ouvre of AnaMaria Heigl is not only divers and multifaceted in her artistic choice but displayes also a subtle and unobstrutive consideration of the conditio humana. Inspired by the unagitated urban daily life, by situations or poems, the artist draws with – for instance – the media photography a hidden world, which reveals itself only by the inner reflections through the passer-by. But as strangly distanced and abstract these instantaneous pictures may seem, they still appear – so to speak – familiar.


Recent exhibitions include sehsaal, Vienna (2019), Domenikgalerie, Vienna (2018), Galerie Wiegele, Völkermarkt, Kärnten (2018), Gallery Morteveille, Vienna (2018), ausstellungsraum, Vienna (2018), IP-Forum, Vienna (2018), Arthouse Project, Eisenstadt (2017), Artopia, Vienna (2017), Artist Space Strictly Hermann, Vienna (2017); Art Hotel Le Méridien, Vienna (2016), Ankerbrotfabrik, Vienna (2014), etc. 1997 Förderungsstipendium 1. Preis Sussmannstiftung (If I were a rich Woman).


Ausstellungen | Exhibitions